Kräuter

Petersilie

Petersilie

Petersilie gilt als eine der gesündesten Pflanze. Die Verdauung von Eiweissen und Fetten wird verbessert und die intestinale Absorption gefördert.

Petersilie hat einen hohen Anteil von Eisen (hilft bei der Blutproduktion) und Vitamin C (antioxidative Wirkung). Da das Vitamin C wasserlöslich ist, besteht keine Gefahr einer Ueberdosierung. Im Gegenteil: bei Nierenkrankheiten, welche oft mt häufigem Wasserlösen verbunden ist, wird das Vitamin C zu schnell wieder ausgeschieden. Somit gilt Petersilie auch als 'Nieren pflegend', da einem Vitamin C Mangel vorgebeugt werden kann.

Petersilie hilft bei Durchfall, wirkt blutreinigend und erhöht die Elastizität der Blutgefässe. Cholesterin innerhalb der Adern wird gelöst und die Tumorbildung (v.a. in der Lunge) wird gehemmt.

Petersilie hilft ebenso bei hormoneller trockener Haut und Haarausfall.

Psyllium (Flohsamen)

Psyllium

Psyllium ist eine der besten Nahrungsfasern und wird als Reinigungsmittel für den Darm verwendet. Es nährt, schmiert und stärkt die Dickdarmwände und absorbiert Wasser für eine bessere Entschlackung und Entgiftung. 'Leaky Gut Syndrome - zu deutsch 'leckender Darm' - werden verhindert. Es ist ein Phänomen, bei dem sich die Schleimhaut des Darms derart verändert, dass Fremdstoffe aus dem Darm in den Blutkreislauf gelangen und dort verschiedene Beschwerden auslösen können. Mittlerweile sind sogar Katzen von diesem überraschenden Phänomen betroffen. Psyllium agiert als präbiotische Hilfe. Ballaststoffe sind die Hauptquelle für eine gesunde intestinale Microflora. Eine gute Balance hilft Entzündungen im Dickdarmbereich zu verhindern.

Psyllium fördert ein Gleichgewicht der Mikroflora. Folgen einer mikrobiellen Ueberwucherung (Dysbiose) sind Symptome wie chronische Müdigkeit, Reizdarm und Gelenkschmerzen.

Chicoree

Chicoree

Chicoree hat einen hohen Anteil an Vitamin A, Vitamin C (Antioxidant), Calcium und Kalium. Ausserdem enthält es Eisen, Niacin und Phosphor und Inulin, welches mithilft, den Blutzuckerspiegel zu regulieren.

Am Wichtigsten ist die Wirkung gegen Würmer und Parasiten. Chicoree hilft bei der Verdauung und Darmreinigung um den Organismus von Giftstoffen zu entschlacken.

Die Körperabwehr wird unterstützt um Gallensteine zu vermeiden. Ein Senken des Cholestrinspiegels und die Fähigkeit eine vergrösserte Leber zu vermeiden sind weitere positiven Eigenschaften.

Yucca

Yucca

Yucca hat eine antiarthritische und entzündungshemmende Wirkung. Der hohe Ballaststoffanteil fördert einen gesunden Stuhlgang und vermindert durch den hohen Gehalt von Saponinen den Stuhlgeruch. Durch die Polyphonle ist Yucca ein starkes Antioxidant.

Yucca kann hilfreich bei der Senkung des Cholesterinspiegels sein.

Alfalfa (Luzerne)

Alfalfa (Luzerne)

Alfalfa ist reich an Vitamin A, Vitamin C, Vitamin E und Zink. Weil Zink hilft, Nierensteine zu lösen, ist Alfalfa hilfreich bei Nierenproblemen und gut für das Verdauungs-, Drüsen- und Harnsystem. Wassereinlagerungen und Schwellungen werden entlastet und Blut, Leber und Darm werden gereinigt. Der Cholestrinspiegel wird gesenkt.

Alfalfa ist ebenfalls eine natürliche Behandlung bei Diabetes, da der Blutzuckerspiegel gesenkt wird..

Autoimmunkrankheiten werden verbessert und Arthritisbeschwerden gemindert.

Rosmarin

Rosmarin

Spirulina

Spirulina

Liebstöckel

Liebstöckel

Eukalyptus

Eukalyptus

Aloe Vera

Aloe Vera